Homeschooling, Homeoffice, die ganze Familie zu Hause – das ist momentan der Alltag vieler Familien!

Das kann ganz schön stressig sein mitunter! Manchmal liegen mit Sicherheit die Nerven blank. Und Sie fragen sich bestimmt, wie soll das alles weitergehen?

Motivation

Unser Respekt gilt zunächst einmal Ihnen als Familie! Toll, wie Sie das alles meistern!

Wir sind alle eingeschränkt! Wir selbst dürfen momentan auch nicht arbeiten in unseren Praxen. Dennoch nutzen wir die Zeit zur Weiterbildung und auch für Dinge, für die wir vielleicht sonst wenig Zeit hätten.

Diese Zeit hat auch etwas Positives. Heute Vormittag haben wir z.B. mit einer Mama gesprochen, die uns ganz stolz berichtet hat, dass ihre dreijährige Tochter jetzt ganz schnell das Fahrradfahren gelernt hat, weil einfach jeden Tag die Zeit dafür da war zu üben. Der große Bruder hat die Zeit zum Lesen genutzt, was vorher überhaupt nicht zur Debatte stand.

Sie haben bestimmt auch schon viel Positives erlebt. Wir laden Sie ein, dies doch einmal bildlich festzuhalten.



Setzen Sie sich doch einmal mit Ihrer ganzen Familie hin und gestalten ein CORONA-PLAKAT mit all den schönen Momenten und Erfahrungen, die Sie als Familie in dieser Zeit gemacht haben! Da gibt es mit Sicherheit ganz viele Dinge!

Um einen kleinen Anreiz zu schaffen, verlosen wir unter allen Einsendungen, die uns bis zum 8.5.2020 erreichen, dreimal unseren 66 Tage-Check und unsere CD für Lern-Checker. Also ran ans Gestalten Eures Familienplakats!

Das Beschäftigen mit den guten Momenten und mit den positiven Erlebnissen macht Laune, vor allen Dingen steigert dies die Motivation. Und die Motivation hilft Ihnen dann wieder durch diese Zeit hindurch.

Bestimmt wissen Sie, dass es zwei verschiedene Arten von Motivation gibt: Die extrinsische Motivation – Ich mache etwas, weil ich ja eine Belohnung dafür bekomme!“. Da ertappen wir Eltern uns manchmal dabei, dem Kind Versprechungen zu machen, dass es z.B. das schon lange gewünschte Spiel bekommt, wenn es jetzt doch lernt für die Arbeit, damit es eine gute Note schreibt. Ihr Kind wird sicherlich dann ganz begeistert sein und lernen. Doch nach der Arbeit ist die Motivation zu lernen schnell wieder weg. Das kennen Sie, oder?

Besser ist es natürlich, wenn sich die intrinsische Motivation einstellt. Das ist die Motivation, die als Begeisterung von innen herauskommt, weil man wirklich etwas erreichen möchte, weil man es will!

Wann waren Sie denn das letzte Mal so richtig begeistert für eine Sache? Es lohnt sich auch einmal darüber nachzudenken! Nehmen Sie sich ruhig dafür einen Moment Zeit!

Motivation ist also die Energie, die hilft Ziele zu erreichen. Und diese Motivation ist jetzt gerade ganz besonders wichtig!
Wir haben ja schon oft darüber berichtet, dass Gedanken unsere Gefühle und unsere Handlungen beeinflussen.

Uns kam gerade noch eine weitere Idee:

Basteln Sie doch gemeinsam mit Ihrem Kind/Ihren Kindern eine Motivationsbox! Das kann z.B. ein alter Schuhkarton sein, den Sie bunt bemalen oder bekleben. Gestalten Sie sich kleine Kärtchen und schreiben auf jedes Kärtchen einen motivierenden Gedanken. 

Hier einige Anregungen:

„Heute ist ein guter Tag! Ich freue mich auf alles, was kommt!“
„Lernen macht Spaß!“
„Ich freue mich heute auf den Lernstoff!“
„Ich bin selbstbewusst und voller Selbstvertrauen!“
„Mir geht es heute gut!“
„Ich bin toll, so wie ich bin!“
„Ich weiß, was ich gut kann!“
„Ich kann alles erreichen, wenn ich es nur will!“
„Ich darf stolz auf mich sein!“
„Ich löse heute meine Aufgaben mit Ruhe und Konzentration!“
„Mir darf es gut gehen heute!
„Ich werde geliebt!“
„Ich bin Teil einer wunderbaren Familie!“
„Ich lerne gerne Neues!“
„Ich bin dankbar für alles, was kommt!“
„Ich lerne heute aus meinen Herausforderungen!“
„Ich bin einmalig und wertvoll!“


Sie haben sicherlich noch mehr Ideen für tolle Motivationskarten. Starten Sie doch einfach so in den Tag. Jedes Familienmitglied zieht eine Karte, liest den Spruch vor und alle sagen den Spruch nach! Und wenn Sie möchten können Sie dazu noch die „Affenübung“ machen: sich vorne mittig dabei auf den Brustkorb (Thymusdrüse) klopfen, das bringt sozusagen die Energie ins Fließen und stärkt vor allem noch das Immunsystem.
Mit diesen Tipps hoffen wir, wieder ein wenig Ihren Motivationsturbo zu zünden. Wir wünschen viel Spaß bei der Umsetzung.

Kommen Sie weiterhin gut durch diese „merkwürdige“ Zeit! Bleiben Sie gesund!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü